Foto-Gruppenreise Sri Lanka

14 Tage Foto-Gruppenreise Sri Lanka

Diese Gruppenreise ist speziell auf die Bedürfnisse von Fotografen zugeschnitten. Erfahren und sehen Sie dieses sagenhafte und vielfältige Land mit seiner uralten Kultur, der antiken Königstadt Polonnaruwa, dem Zahntempel in Kandy und das noch präsente koloniale Erbe. Atemberaubende Landschaften im Hochland und Safaris durch die Nationalparks, wo Sie wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und fotografieren können, machen diese Reise sehr abwechslungsreich. Auch Einblicke in den Alltag der Sri-Lankaner kommen nicht zu kurz.

Die Fotorundreise findet statt in Zusammenarbeit mit dem Berufsfotografen und Gründer der Fotoschule Saarland, Andreas Siegfried Hoffmann.

Andreas gibt seit 2012 Workshops im Bereich der Fotografie, Film und Bildbearbeitung unter anderem auch für Firmen aus der Fotoindustrie, wie Olympus und Tamron. Den Werdegang von Andreas sowie weitere Informationen finden sich auf direkt auf den Internetseiten der Fotoschule Saarland unter https://fotoschule.saarland

INKLUSIVE

  • Flughafentransfer
  • Deutsch sprechender Reiseleiter
  • Private Transfers im klimatisierten Kleinbus inkl. Fahrer
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • Halbpension (beinhaltet keine Getränke)
  • Begleitung durch einen Profifotografen
  • Fotokurse Vorort
  • Alle Eintrittsgelder und Aktivitäten
  • Täglich eine Flasche Wasser pro Person

EXKLUSIVE

  • Visa und Getränke

Hinweis:
Wir bieten keine internationalen Langstreckenflüge an

Termine und Preise (je nach Zimmerkategorie)

Mindestteilnehmerzahl: 8 / Maximale Teilnehmerzahl: 12

Reisezeitraum: 10. März bis 23. März 2020

Anmeldefrist: 30. Januar 2020

Preise
ab 1920 € pro Person im DZ

Hinzubuchbare Optionen
Optionale Aktivitäten
Einzelzimmer: Aufpreis 605 EUR
Dreibettzimmer: 1.775 EUR p.P.

Ihr Reiseplan

Willkommen in Sri Lanka

Tag 1

Ihr Fahrer begrüßt Sie am Flughafen und fährt mit Ihnen in Ihr Hotel nach Negombo. Sie verbringen die erste Nacht hier und haben genügend Zeit in Ruhe anzukommen und sich zu akklimatisieren.

Negombo - Eintauchen in den Alltag der Fischer

Tag 2

Entdecken Sie heute Negombo mit den holländischen Kanälen, den Märkten und dem Fischereihafen.

Negombo ist eine Stadt an der Westküste von Sri Lanka, die nördlich der Hauptstadt Colombo liegt. Die von Fischerhütten gesäumte Negombo-Lagune aus der niederländischen Kolonialzeit mündet in den Hamilton-Kanal, der südlich nach Colombo führt. Beobachten und fotografieren Sie das geschäftige Treiben der Fischer und Marktverkäufer.

Danach geht die Fahrt weiter nach Dambulla, wo sie die nächsten drei Nächte verbringen.

Kulturdreieck: Pidurangala Felsen

Tag 3

Tauchen Sie heute das erste Mal ein in die sagenhaften Landschaften von Sri Lanka.

Freuen Sie sich auf den Pidurangala Felsen. Es ist der selten besuchte Nachbarfelsen von Sigiriya und gehört historisch auch in diesen Kontext. Sigiriya war wahrscheinlich der Palast des Königs Kassapa und voller religiöser Symbolik. Den großen liegenden Buddha erreicht man über einen wildromantischen Waldweg.

Auf Wunsch geht es dann noch hoch hinaus bei der Besteigung der Felsenfestung Sigiriya. Die Festung gehört seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe und überragt das Umland um etwa 200 Meter und bietet so bei gutem Wetter eine unglaubliche Aussicht. Der Sigiriya-Felsen ist nicht nur für seine Gipfel-Festung bekannt, sondern auch für die herrlichen “Wolkenmädchen-Fresken”, die Sie über mehrere hohe Wendeltreppen erreichen. (Achtung: die Fresken der Wolkenmädchen dürfen leider nicht fotografiert werden). Optional: 25 EUR p.P.

Kulturdreieck: Polonnaruwa

Tag 4

Heute besichtigen Sie die antike Königsstadt Polonnaruwa. Seit 1982 gehört der archäologische Park von Polonnaruwa zum UNESCO-Weltulturerbe. Zu finden sind dort Überreste von großen Dagobas und Tempeln mit zahlreichen Buddha-Figuren, sowie von Garten-, Park- und Palastanlagen und diversen Gebäuden einer ausgedehnten Stadt. Insbesondere die Buddha-Statuen von Gal Vihara sind ein Hauptanziehungspunkt für Fotografen. Dabei handelt es sich um vier in einen Fels geschlagene Buddha-Figuren.

Die alte Königsstadt Kandy

Tag 5

Auf Wunsch erleben Sie die atemberaubende Landschaft Sri Lankas aus der Vogelperspektive bei einer Heißluftballonfahrt. Sehr früh am Morgen geht es los, Sie gleiten dann mindestens eine Stunde über Reisfelder und Teeplantagen in den Morgen. Die aufgehende Sonne taucht den Felsen von Sigiriya und den Goldenen Buddha von Dambulla in feines Morgenlicht. Ein Erlebnis der Extraklasse. Optional: 180 EUR p.P.

Die Reise führt dann weiter in das letzte Königreich Kandy. Kandy war die Hauptstadt des letzten singhalesischen Königreiches, das sich gegen zahlreiche Eroberungsversuche der Kolonialmächte behaupten konnte, bis es 1815 von den Briten erobert wurde. Freuen Sie sich hier auf den berühmten Zahntempel. (Optional 10 EUR p.P.) Der Sri Dalada Maligawa, ist ein buddhistischer Tempel in dem gemäß der Überlieferung der linke Eckzahn des historischen Buddha Siddharta Gautama als Reliquie aufbewahrt wird.

Danach haben Sie Zeit Kandy zu erkunden, durch die kleinen Gassen mit den vielen sehenswerten bunten Geschäften zu bummeln, den lokalen Markt zu besuchen oder den Kandy See zu Fuß zu umrunden. Beobachten und fotografieren Sie den Alltag der Menschen und die alte Architektur der Stadt.

Knuckles Range Wanderung mit Picknick

Tag 6

Heute führt Ihre Reise in das einzigartige Gebiet von Knuckles Range wo Sie sich auf eine geführte 3-stündige Wanderung mit Picknick begeben.

Der Gebirgszug Knuckles Range bildet den nordöstlichen Teil des Hochlands Sri Lankas. Der singhalesische Name für dieses Massiv ist “Dumbara Kundavetiya”, was “nebliges Bergland” bedeutet. Neben Horton Plains und Peak Wilderness ist das Waldschutzgebiet Knuckles Teil des Biosphärenreservats “zentrales Hochland”, das 2010 zum Welterbe ernannt wurde, wegen seines einzigartigen Hochnebelwaldes, den Sie im schönsten Licht fotografieren können.

Kandy Loop & Teeplantagen im Hochland

Tag 7

Abseits der gängigen Touristenpfade machen Sie heute eine Wanderung zu drei der ältesten und interessantesten Tempel im zentralen Hochland südlich von Kandy. Die faszinierenden drei antiken Tempelanlagen Embekke, Lankathilake und Gadaladeniya verbindet ein sieben Kilometer langer Fußweg durch Reisfelder und kleine Dörfer. Beim sogenannten “Kandy Loop” erfahren Sie heute alles Wissenswerte über den Buddhismus. Lassen Sie sich von den drei bekanntesten Tempel beeindrucken, während Sie tiefer in die Lehre des Buddhismus eintauchen und erleben, wie lebendig der Buddhismus in Sri Lanka praktiziert wird.

Anschließend fahren Sie weiter in das berühmte Teehochland. Direkt an der charmanten Unterkunft Ceylon Tea Bungalow erwarten Sie die Teeplantagen. Hier lernen Sie alles Wissenswerte über den Teeanbau in Sri Lanka. Entdecken Sie die verschieden Teesorten und lernen Sie von den Teepflückerinnen, wie die kostbare Pflanze angebaut, mit viel Fingerspitzengefühl gepflückt und verarbeitet wird. Am Ende geniessen Sie eine Tasse frisch zubereiteten Tee mit dem Ausblick auf die Teeplantagen.

Sagenhafte Aussichten auf Berge und Täler

Tag 8

Erkunden Sie heute die sagenhafte Landschaft im Hochland.

Der Lipton Seat gilt als einer der großartigsten Aussichtspunkte der gesamten Insel, und es war der Lieblings-Aufenthaltsort von Sir Thomas Lipton, von dem aus man beide phantastischen Aussichten, die Haputale bietet, gleichzeitig genießen kann – für wunderbare Landschaftsmotive.

Antike Statuen & Wasserfall & Safari im Nationalpark

Tag 9

Auf dem Weg besichtigen Sie Buduruwagala. Nach Gal Vihara in Polonnaruwa, ist es die zweite große Felsskulpturen-Gruppe Sri Lankas, allerdings älter als Gal Vihara und von einem ganz anderen Charakter, weil offensichtlich mahayana-buddhistisch. Außer der zentralen Buddhastatue, die übrigens die höchste historische Statue in Sri Lanka ist, gibt es an der Felswand von Buduruwagala zwei Dreiergruppen von Bodhisattva-Gestalten, wie sie für den Mahayana-Buddhismus typisch sind.

Außerdem besichtigen Sie die Ravana Wasserfälle. Der große Wasserfall – Fallhöhe ca. 25 m – liegt direkt an der Straße nach Bandarawela und kann somit ohne viel Aufwand bzw. ohne Fußmarsch besichtigt werden. Berühmt bzw. benannt wurde der Wasserfall nach dem legendären König Ravana, der oberhalb des Wasserfalls in einer Höhle lebte und die indische Prinzessin Sita gefangen hielt. So erzählt es zumindest das indische Nationalepos Ramayana.

Freuen Sie sich im Yala Nationalpark auf eine spannende Jeep-Safari (früh morgens oder nachmittags).

Yala ist der bekannteste und älteste Nationalpark in Sri Lanka und vor allem für die hohe Leoparden-Dichte bekannt. Der Park verteilt sich auf einer Fläche von 1500 km2 im Südosten der Insel und beheimatet über 30 Säugetierarten und über 130 verschiedene Vogelarten. Er eignet sich also hervorragend für aussergewöhnliche Tierfotos.

Village Tour - Einblick in den Alltag im Dorf

Tag 10

Village-Tour in Tissamaharama:
Vor dem Frühstück fahren Sie in ein kleines Dorf. Dort erfahren Sie, wie Joghurt aus der Milch von Wasserbüffeln hergestellt wird. Sehen Sie, wie die Wasserbüffel gemolken werden und wie aus der Milch diese typisch sri-lankische Nachspeise produziert wird. Der Joghurt oder „Curd“ ist cremig und wird kalt gegessen. Man kann den Curd mit Bienenhonig, Palmzucker (Jaggery) oder Palmhonig (Treacle) versüßen. Danach erwartet Sie ein authentisches sri-lankisches Frühstück in einem einfachen Bauernhaus. Erhalten Sie authentische Einblicke in die Arbeit und das Leben der Menschen auf dem Land.

Auf Wunsch können Sie an eine 1-stündige Bootstour am Tissamaharama See machen. Optional: 10 EUR p.P.

Wenn Sie möchten, können Sie am Abend eine weitere Safari machen. Optional: 35 EUR p.P.

Strandtag

Tag 11

Erholen Sie sich heute von den vielen Eindrücken und geniessen Sie einen Tag am Meer mit seinen wunderschönen Farben und dem unglaublichen Licht bei Sonnenuntergang. Lassen Sie sich im hoteleigenen Spa verwöhnen und geniessen Sie die traditionelle sri-lankische Küche.

Auf den Spuren der kolonialen Vergangenheit

Tag 12

Heute fahren Sie weiter nach Galle, die Hauptstadt der Südprovinz.

Bei einer Besichtigungstour entdecken Sie die 35 ha große Altstadt Galle Fort (seit 1988 UNESCO-Weltkulturerbe) zu Fuß. Diese liegt auf einer Landzunge und ist von dicken Mauern umrundet, die man zum größten Teil zu Fuss erkunden kann, und die vor allem bei Sonnenuntergang sehenswert sind. Ursprünglich von der Portugiesischen Kolonialmacht als Verteidigungsanlage gebaut, entwickelte es sich unter den Holländern und Engländern zu einem kleinen wohlhabenden Handelszentrum. Diese Einflüsse verschmelzen zu einer charmanten einmaligen Enklave mit alten imposanten Villen und antiken Herrenhäusern in von uralten Bäumen gesäumten kleinen Gassen.

Auf Wunsch können Sie auch hinaus auf´s Meer fahren und Wale und Delfine beobachten. Optional 50 EUR p.P.

Colombo Citytour im Tuk-Tuk

Tag 13

Erkunden Sie Colombo danach ganz stilecht mit einer Citytour im Tuk-Tuk. Sie besichtigen den berühmten Gangaramaya Temple und erkunden Alleen mit uralten Bäumen und Herrenhäusern aus der Kolonialzeit. Ausserdem haben Sie Gelegenheit lokales Street Food zu probieren und so das alltägliche Leben der Großstädter zu beobachten und festzuhalten.

Flughafentransfer

Tag 14

Heute nehmen Sie Abschied von Sri Lanka. Ihr Fahrer bringt Sie rechtzeitig zum internationalen Flughafen. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise mir vielen schönen Erinnerungen im Fotoapparat.

Wir sagen: “Auf Wiedersehen”!

Kontaktieren Sie uns

Lassen Sie sich jetzt ein unverbindliches Angebot erstellen!

Bitte beachten Sie: Wir bieten keine internationalen Langstreckenflüge an

NAME, VORNAME*

EMAIL*

TELEFON

GEWÜNSCHTE HOTELKATEGORIE
StandardKomfortLuxus

FÜR WAS INTERESSIEREN SIE SICH
KulturNaturStrandAbenteuerTierwelt

ANZAHL ERWACHSENE*

ANZAHL KINDER* (UNTER 12 J.)*

BUDGET P.P. OHNE FLUG*

ALTER DER REISENDEN

GEPLANTES ANKUNFTSDATUM*

GEWÜNSCHTE REISEDAUER IN TAGEN*

NACHRICHT